Musik. Drama. Bewegung.

 

REGISSEUR

2017

Den magiska melodin - Regisseur - Königliche Oper, Stockholm
Anatevka - Regieassistent - Nordharzer Städtebundtheater
Ein Maskenball - Regieassistent - Nordharzer Städtebundtheater
Der Name der Rose - Regieassistent - Nordharzer Städtebundtheater
Dschungelbuch - Regieassistent - Nordharzer Städtebundtheater
Pension Schöller - Regieassistent - Nordharzer Städtebundtheater
Clyde & Bonnie - Regieassistent - Nordharzer Städtebundtheater

2016

Patricks Trick - Regieassistent - Nordharzer Städtebundtheater
The Shoes We Wear - Regisseur/Komponist - Academy of Music and Drama, Göteborg Universität

2015

Don Giovanni - Regisseur - Alltagsoper, Berlin

 

 

KOMPONIST

Zart, einfach, gerade, ehrlich, melodisch und lyrisch. Die Musik Emil Roijers liegt immer nahe am Menschen oder dort wo zwei Menschen aufeinandertreffen. Sie versteht sich als Botschafter von Empathie, Verständnis oder Missverständnis oder spiegelt die Unfähigkeit des menschlichen Umgangs miteinander.

 

2016 wird Emil ein musikdramatisches Werk für die Hochschule für Musik und Drama in Göteborg komponieren.

Werkverzeichnis in Auswahl

The Shoes We Wear - improvisiert/experimentelle Kurzoper für die Akademie der Musik und Drama, Göteborg Universtiät

The Debit - Minioper - Uraufgehführt am Sommerfestival Opera på Skäret 2013

Hauskomponist - Die fantastische feministische Teathergruppe Gruppen 2011-2014

The Pride of Character - Minioper - 2013

När vi möts - tango für marimba & piano - 2013

 

PRODUZENT

Specs On!
International Feminist Art Music Festival Berlin

Mit queerer Theorie als Ansatzpunkt beiträgt diese Kunstmusikfestival einer größeren Vielfalt in der internationalen Kunstmusikszene. Wir möchten anderen, seltener erzählten Geschichten eine Bühne bieten und Gehör verschaffen.

Mit einer Reihe von Kammermusikkonzerten werden Werke nicht-normativer Komponisten vorgestellt, Werke, die vom Barock bis hin zur zeitgenössischen Elektroakustik reichen und die sich gut in den Spielplan einfügen.

Darüberhinaus werden Podiumsdiskussionen mit Repräsentanten beiderlei Geschlechts aus verschiedenen Bereichen der Musikwelt abgehalten, mit Intendanten, Musikprofessoren und Musiklehrern für alle Altersgruppen und Niveaus, mit Komponisten und Musikern, mit dem Ziel, die strukturellen Probleme eingehend zu beleuchten.

Nicht alle Teilnehmer sind Frauen. Wichtig ist uns vielmehr, Stücke aufzuführen, welche nicht zur Norm gehören beziehungsweise welche nicht die in der Klassiksparte bereits vorhandenen Machtstrukturen reproduzieren.

 

Opera Singers for Refugees

Emil Roijer hat, zusammen mit Lisa Löfqvist und Anna Nevander, die Organisation gegrundet. Im November 2015 werden in einem ausverkauften Benefitzkonzert mehr als 4 400 EUR eingebracht, das zum Roten Kreuz weitergegeben wurde.

 

 

 

KONTAKT

Email senden

 

0049 (0) 1516 5248060
emil.roijer (at) gmail.com